dark matter

AI ist eines der brisantesten Themen unserer Zeit. Möglicherweise nicht ohne Hintergedanken, wird künstliche Intelligenz als Blackbox dargestellt. Unbekanntes, das so heftig diskutiert wird, funktioniert dabei als Verstärker bestehender Emotionen. Wer Hoffnung hat, sieht in AI die Erfüllung seiner Wünsche, wie Maximierung des Unternehmensgewinns durch selbstlehrnende Maschinen und wundersame Kaltaquise. Wer Angst hat, sieht in AI den drohenden Arbeitsplatzverlust und die unausweichliche Vereinsamung der gesamten Menschheit in rasanten Tempo auf sich zurasen. Die architektonische Installation dark matter thematisiert das Unsichtbare und Unbegreifliche, das autonom und doch kontrollierbar ist – das fremdartig wirkt und doch dechiffriert werden kann. dark matter stellt die Frage: Ist AI eine Revolution und wenn ja, die wievielte?

Ausstellung und Vortrag bei der AI-Konferenz von Joachim Seidler:

https://www.seidlerconsulting.at/veranstaltungen-2020/archiv/ai-imagine19/