reboot

Prototyp für ein Bühnenbild einer Liveperformance:
https://www.fedora-platform.com//shortlist/reboot/189

Das Bühnenbild sollte interaktiv und autonom agieren. Es sollte ein architektonisches Tier auf der Bühne werden. Idee ist, ein Bühnenbild zu schaffen, das leben kann. Somit ist es auch in der Lage zu sterben, wie eben auch die Hauptfigur des Stückes. Die Konstruktion basiert auf einer aufblasbaren Struktur aus Latex. Um verschieden Szenen zu schaffen, das Bühnenbild ist auf mehreren individuell ansteuerbaren Kammern aufgebaut. Diese individuellen Kammern sind zudem mit Seilen abgespannt, um ebenfalls konkave Flächen innerhalb der Form zu erzeugen.

Ort: Reinbeckhallen, Berlin

Kunde: AΦE – Aoi + Esteban
http://www.aoiesteban.com/aoiesteban

Jahr: 2020

Entwurf und Umsetzung: bewegende Architekturmanufaktur GesbR (Christoph Müller, Anel Bucan)

Fachberater / Support:
Erik Hairapetjan von Latex Manufaktur „Rubberik“
https://www.rubberik.at

Stefan Pirintchev

Vielen Dank an die Sponsoren der Systemprofile:
TECE Österreich GmbH
www.tece.at

Vielen Dank auch für die Vernetzung und technisches Feedback:
Harald Bleier vom Kunststoffcluster
www.kunststoff-cluster.at

Photography by Pippa Samaya for REBOOT prototype by AΦE.
Photography: pippa_samaya, Performer: @tjsamaya @paul_vickers,
Set: bewegende Architekurmanufaktur,
AΦE: @aoiesteban
Photography by Pippa Samaya for REBOOT prototype by AΦE.
Photography: pippa_samaya, Performer: @tjsamaya @paul_vickers,
Set: bewegende Architekurmanufaktur,
AΦE: @aoiesteban
Photography by Pippa Samaya for REBOOT prototype by AΦE.
Photography: pippa_samaya, Performer: @tjsamaya @paul_vickers,
Set: bewegende Architekurmanufaktur,
AΦE: @aoiesteban